Kunstvoll bemalte Särge, individuelle Trauerkarten und -anzeigen, Post Mortem-Portrait, Trauerlyrik

 

Nicht nur die Taufe ist eine bedeutsamer Familienevent. Ebensolche Aufmerksamkeit sollte einer Trauerfeierlichkeit zukommen. Da ich mich schon sehr früh mit dem Bestattungsritus unterschiedlicher Epochen und Kulturen auseinander gesetzt habe, hat dieses Thema für mich eine besondere Bedeutung.


Trauerbegleitung mit Stil und Seele für Mensch und Tier

Viele meiner Bilder und Fotografien eignen sich sehr gut für die Gestaltung einer Trauerkarte. Für diesen intimen Anlass bietet sich im Besonderen die umfangreiche Serie feiner Kohlezeichnungen des Kataloges K09 an. Aber auch ein Portrait des verstorbenen Angehörigen oder Haustiers könnte Basis der Gestaltung sein. Der sensible Trauertext kann gerne auch von mir gestaltet werden (Prosa und Lyrik - siehe auch K14-Textauszüge).  Die Preise erhalten Sie auf Anfrage.


>>> hier Beispiele für Traueranzeigen, Trauerinformations- und Tischkartengestaltung


Bild aus meinem Fotoarchiv



Lyrischer Nachruf

Der Text der Trauerinformation sollte sensibel formuliert sein. Hierbei kann den Gefühlen der Hinterbliebenen Ausdruck, auch post mortem dem Verstorbenen das Wort verliehen werden. Vorschläge finden Sie nachfolgend im PPT-Vortrag (außerdem Prosa und Lyrik im Katalog K14-Textauszüge).  


Kunst & Bestattung im Wandel der Geschichte (PPT-Vortrag)

Kunst und Bestattungsriten sind seit über 100000 Jahren eng miteinander verwoben. Die Kultur eines Volkes erschließt sich nicht zuletzt durch seinen Umgang mit dem Bestattungsritual.

>>> Auszüge Powerpointvortrag  zur Geschichte der Bestattung und künstlerische Begleitmaßnahmen im Überblick  Dieses überaus interessante Thema stelle ich auch gerne bei Veranstaltungen von Bestattungsinstituten u. ä. vor.


Bemalen des Sarges

Die Gestaltung von Särgen ist mittlerweile auch in Mitteleuropa eingeführt. Schon früher drückten damit die Hinterbliebenen ihre Wertschätzung für den verstorbenen Menschen aus. Besonders schöne Beispiele hierfür finden wir in der ägyptischen Geschichte. Die Motivwahl steht stets in direktem Zusammenhang mit der Persönlichkeit des Verstorbenen. Auf dieser Basis wird ein Entwurf erstellt. Die Umsetzung erfolgt je nach Entfernung des Bestattungsortes im Atelier oder vor Ort.




Andromeda Light and Dark

Post Mortem-Portrait

Das Post Mortem-Portrait wird auf Basis einer Fotografie des Verstorbenen zu Lebenszeiten oder nach dem Tode erstellt. Der Stil der Umsetzung kann sehr zurückhaltend in Schwarzweiß oder einfarbig coloriert erfolgen. Schön und ansprechend wirken hier Pastelkreidearbeiten, je nachdem auf hellen oder dunklen hochwertigen Papieren (Elefantenpapier, Ingres-papier, Japanpapier etc.). Auch bei der Rahmengestaltung kann man ausgefallene Wege beschreiten. Gerne erstelle ich Ihnen hierzu Vorschläge.



Mein Vater Wolfgang Hofmann


Meine Hündin Arischa